Jelly: Das Mini-LTE-Smartphone Klein ist mal was anderes

Sascha Koesch, @bleed04.23.17

Unihertz
Unihertz CMS - a big picture

Klar, immer größere Screens waren lange zeit das Mantra unter Smartphones. Aber es geht wohl auch in die andere Richtung, wie Jelly beweist. In Kürze wohl als Launch auf Kickstarter ist das Mini-Smartphone das mit einem 2,45-Zoll Display ziemlich nach Dumbphone aussieht unter der Haube ein Android Nougat Smartphone mit 1GB RAM, 8GB ROM, Dual-Sim plus microSD und zwei - sicherlich recht lausigen - Kameras mit 5,3 bzw. 1,9 Megapixeln.

 

Eigentlich kann man damit also alles wie gewohnt machen, wenn auch in Minigröße. Einige Apps sollen wohl Probleme haben auf einem so kleinen Bildschirm klarzukommen denn auf einer Auflösung von 240 x 432 ist einfach nicht sonderlich viel Platz. Und natürlich ist es mit seinem 1,1 GHz Quad-Core Prozessor auch eher langsam und Tippen eher ein kleines Abenteuer.

 

 

59 Dollar soll es im Kickstart kosten, 79 Dollar später und wenn man sich die Smartphones aus China für diesen Preis ansieht, dann ist das immer noch nicht wirklich billig. Dennoch: wer irgendwas in dieser "Uhrtasche" seiner Jeans zum Ausgehen verpacken möchte und dabei aber nicht auf die gewohnte Umgebung verzichten will, könnte mit dem Jelly irgendwie gut beraten sein. Leicht ist es natürlich auch (60 Gramm). Nur die Batterie darf man wohl (unter 1.000 mAh) nicht überstrapazieren, man kann sie aber auswechseln. Wir hoffen es wird ein Hit und löst einen Trend aus, dann gibt es vielleicht auch mal hübschere Mini-LTE-Android-Smartphones in ähnlicher Konfiguration.


https://www.engadget.com/de/2017/04/23/jelly-das-mini-lte-smartphone/